Günter Schönepauck

Studium
Studium der Rechtswissenschaften an den Universitäten Münster und Freiburg. Nach dem ersten Staatsexamen im Jahre 1967 während der Referendarszeit Assistent an der Universität Freiburg. 1976 Zulassung als Rechtsanwalt.

Sulzer – Konzern
Nach dem zweiten Staatsexamen 1971 Eintritt in die Rechtsabteilung der Firma Escher – Wyss in Ravensburg, einer Tochtergesellschaft des Schweizerischen Sulzer Konzerns. Hier Arbeit in den Bereichen Recht, Versicherungen, Patente und Warenzeichen. Dabei weltweit rechtliche Betreuung von Großprojekten aus dem Anlagenbereich.

Schiesser AG
Ab 1981 Leitung des Generalsekretariats der Schiesser AG, einer Gesellschaft des Schweizer Hesta Konzerns.
Dort verantwortlich für die Bereiche Recht, Innenrevision, Controlling, Patente und Warenzeichen.
Des Weiteren Geschäftsführer beziehungsweise Aufsichtsratsmitglied verschiedener ausländischer Tochtergesellschaften der Gruppe.

Neben der beruflichen Tätigkeit Betriebswirtschaftsstudium.1989 vom Wirtschaftsministerium Baden – Württemberg als vereidigter Buchprüfer bestellt.

Hesta – Konzern
Ab 1990 als Geschäftsführer Aufbau der Schiesser Eminence Holding in der Schweiz. Leitung der Zusammenführung von weltweit über 50 Gruppenfirmen mit mehr als 8000 Mitarbeitern und deren Betreuung in den Bereichen Recht, Controlling, Konsolidierung, Versicherungen, Patente und Warenzeichen.

Freier Rechtsanwalt und Lehrbeauftragter
Seit 1996 als freier Rechtsanwalt im Bereich des Wirtschaftsrechts tätig. In den Jahren 1998/1999 darüber hinaus Lehrbeauftragter für Insolvenzrecht an der Universität in Konstanz.

 

zurück . . .